Taste the waste …

… kam gestern im Fernsehen. Zwar sind die meisten Inhalte nicht wirklich neu, doch hat mich die Dokumentation trotzdem nachdenklich gestimmt. Der gedankenlose Konsum – vor allem von uns, der EU – beeinflusst die weltweiten Lebensmittelpreise, unser Wegwerfen – zwar meist mit schlechtem Gewissen, aber getan wirds trotzdem – ist Grund dafür, dass sich Menschen in armen Regionen genau die Lebensmittel nicht mehr leisten können, die vortrefflich in ihrem Klima gedeihen. Das ist bekannt – ebenso wie, dass das Argument „Ich kann ja schlecht das Brot nach Afrika schicken“ nicht zählt. Dennoch – uns scheint es wenig zu interessieren, warum ist das so? Wir, die Gesellschaft, das sind immer die anderen. Und merkt man derartiges nun doch mal in der Öffentlichkeit an – wird man gerne als „Gutmensch“ beschimpft. Übrigens, kann mir jemand erklären, warum das ein Schimpfwort ist?

Taste the waste könnt ihr hier anschauen:

http://swrmediathek.de/player.htm?show=8d5e25d0-92bc-11e1-9ed8-0026b975f2e6

Warum ist das Thema in meinem No-Shopping-Projekt? Dass wir nicht darüber nachdenken, was unser Konsum verursacht, betrifft auch und gerade den Textilbereich. Auch hier – jeder weiß Bescheid, kleine Kinder in Indien, der Brand in Bangladesh… die Liste ist endlos. Natürlich, man kann nicht alles richtig machen – es geht bei meinem Projekt ja auch nicht um nachhaltige Mode, sondern vielmehr um ein generelles Überdenken, wofür man – also ich  – Geld ausgebe, was kurze Zeit später im Müll landet. Insofern finde ich, der kurze Ausflug passt schon ganz gut in meinen Blog. Wirklich wütend machen mich übrigens die Plastikverpackungen – vor allem im Bioladen. Muss das denn sein??

So genug Gesellschaftskritik für heute! Ich habe durchgehalten – wohl keine Überraschung nach diesem Blogpost-Einstieg.. und ich habe genäht… und verzweifele derzeit an der vermaledeiten Halsauschnitteinfassung mit Jersey. Das ist echt ein Teufelzeug.

Gestrickt wurde natürlich auch..ihr habt ja wohl nicht gedacht, dass ihr um Sockenbilder herumkommt, oder????

the pink stripes

…und die nächsten sind schon auf den Nadeln..

Ich wünsche eine wunderschöne Woche 🙂

Advertisements

3 Gedanken zu „Taste the waste …

  1. ibrauchnix

    Da bin ich ja mal froh, daß Du Socken besser kannst als ich 😉 …. Dann kann ich Dir ggf. bei Jersey helfen: wo hapert es denn? Sooo schlimm ist das nicht – sobald man weiß wie es geht (war ja klar, da ist dann das Meiste nicht mehr sooo schlim 😊😊😊)….es gibt ja mehrere Varianten so ein Ding an den Hals zu kriegen…..ohne einen Hals zu kriegen😜 Grüßle i

    Gefällt mir

    Antwort
  2. frauohneschuhe Autor

    ui – vielen Dank – vor allem hapert es daran, dass sich Jersey-Schrägbänder zum Versäubern in alle Windesrichtungen einrollen und ich die nicht vernünftig gebügelt kriege…. hab schon überlegt, mir ein Riesenpaket Bündchenstoffe zu kaufen und dann nix mehr einzufassen, sondern überall Bünchen hinzunähen..

    Gefällt mir

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s