Er ist wieder da, Timur Vermes (http://de.wikipedia.org/wiki/Timur_Vermes)

Endlich fange ich mal an, die Leseecke zu füllen: Er ist wieder da von Timur Vermes macht den Anfang:

Wochenlang hat diese Satire die Bestsellerliste angeführt und so ist dieses Werk schließlich auch auf meinem Lesestapel gelandet. Mein Eindruck: so lala. Die Idee, Hitler in der heutigen Zeit auftreten zu lassen, ist mitnichten neu. Walter Moers’ hat mit  “Adolf – Äch bin wieder da” bereits 2007 vorgemacht, wie das geht. Zudem zieht sich der Einstieg wie Kaugummi. Kein geschichtliches Wissen zu haben, das kann man dem Autor dabei nicht vorwerfen. Das Buch ist gespickt mit Jahreszahlen und den entsprechenden Ereignissen – natürlich beschrieben aus der Sicht des Gröfaz. Und ja – die späteren Seiten – die Fernsehauftritte und Gespräche – bieten durchaus Anlass zum Schmunzeln, ich habe sogar auch mal laut losgelacht. Wirklich amüsiert habe ich mich vor allem über die Szene im Haus der Neonazis – diesen Handlungsstrang fand ich sehr geschickt in die Story integriert. Insgesamt ist “Er ist wieder da” eine ganz witzige Satire, die mitunter jedoch holzhammerartig daherkommt. Dass dieses Buch wochenlang auf Platz 1 war kann ich nicht nachvollziehen.
Coming soon: Alles Öko: Ein Jahr im Selbstversuch, Colin Beavan

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s