Ökospinnereien vs Minimalismus vs Zeitmangel

Minimalismus ist ja schon fast per se ökologisch, wenn man das ganze Gerümpel einfach nicht kauft, muss es auch nicht mehr hergestellt werden. Das heißt, Rohstoffe, Arbeitsbedingungen, CO2, Abfall und so weiter haben sich von Anfang an schon mal erledigt. Aber bis es soweit ist? Hier stehe ich gerade vor einem Dilemma. Ich will weniger Zeug in der Bude, will aber gleichzeitig soviel wie möglich upcyclen (oder verkaufen oder ordnungsgemäßtst entsorgen) und will dabei auch noch Geld sparen. Will will will! Ideen dafür habe ich genug, allein es fehlt die Zeit und gerade auch die Energie, sie umzusetzen. So ihr Lieben, jetzt gebt mir doch bitte mal einen Schubs und sagt mir, wo ich anfangen soll – oder schreibt mir, wie ihr das handhabt…

Advertisements

8 Gedanken zu „Ökospinnereien vs Minimalismus vs Zeitmangel

  1. herbalecca

    Das Problem kenne ich 🙂 ich würde gerne mit weniger zeug Leben, aber will nichts wegwerfen was ich noch brauchen/upcyclen kann. Ich habs jetzt einfach so gemacht radikal keine neuen Dinge anzuschaffen, die ich nicht unbedingt brauche. D.h. Keine CDs, keine Klamotten, kein Weihnachtskram usw. Bisher läufts ganz gut und ich sortiere nach und nach die Sachen aus, bei denen ich denke, dass sie wirklich nur Platz wegnehmen. Geh’s einfach langsam an. Dann findet sich alles 🙂

    Gefällt mir

    Antwort
  2. FashionqueensDiary

    Ich kann deine Gedanken verstehen! Aber in einem Punkt kann ich herbalecca zustimmen: vermeide einfach erst einmal den Kauf von Produkten, die du einfach nicht brauchst! Alles, was dir überflüssig im Haushalt erscheint – weg damit! Ebay, Flohmarkt, Spenden – es gibt so viele Möglichkeiten sich von dem Ballast zu befreien!
    Wenn du noch Tipps zum Thema „Minimalismus im Beautybereich“ brauchst, dann schau doch mal auf meinem Blog vorbei, vielleicht findest du ja ein paar Anregungen 😉

    http://fashionqueensdiary.com/category/minimalismus/

    LG

    Gefällt mir

    Antwort
  3. Chefin

    Ich bin ein Freund von To-Do-Listen. Dort schreibe ich immer erst mal alles auf, was getan werden muss. Dann ordne ich nach Priorität.Dann setze ich um. Die Reihenfolge auf dieser Liste ändert sich aber ständig, weil Prioritäten sich bei mir oft verschieben…

    Gefällt mir

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s