Ökochallenge Nr. 4: Plastikfreies Wasser

soulbottle

Wasser in Plastikflaschen ist mir ein Graus. Das liegt zum einen an dem unglaublichen Müllvolumen, zum anderen an den Weichmachern und anderen Inhaltstoffen in den PET-Flaschen. Vom Rohstoffverbrauch will ich gar nicht erst anfangen. Zuhause trinken wir schon eine ganze Weile Wasser aus Glasflaschen oder, praktisch und günstig, aus dem Wasserhahn. Bisher war ich aber meist zu faul oder zu vergesslich, um einfach eine Flasche mit ins Büro zu nehmen. Dort habe ich also auf die PET-Flaschen zurückgegriffen, immerhin sind sie Mehrwegprodukte. Damit ist jetzt Schluss. Vor einigen Monaten schon habe ich mir die Soulbottle zugelegt. Einfach weil ich sie sehr schön finde. Und ab morgen kommt der Behälter samt Wasser einfach mit zur Arbeit.

 

Advertisements

6 Gedanken zu „Ökochallenge Nr. 4: Plastikfreies Wasser

  1. ichbindannmalminimal

    Da ich leidenschaftlicher Trinker von Leitungswasser bin, habe ich zum Glück keine Probleme mit Plastikflaschen. Schön, dass Du jetzt damit auch keine mehr hast.

    Gefällt mir

    Antwort
  2. widerstandistzweckmaessig

    Hallo!

    Trinkst Du nur das Wasser von zu Hause? Entschuldige, wenn ich so blöd frage. Eine Arbeitskollegin hat auch eine Zeitlang von zu Hause das Wasser mitgebracht, weil sie Granderwasser haben.

    Ich habe in der Arbeit einen Krug stehen und fülle das Wasser direkt in den Krug ab.

    lg
    Maria

    Gefällt mir

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s