Gelesen Nr. 5: Im Epizentrum des Irrsinns

Wer fühlt sich nicht manchmal, als sei er direkt im Epizentrum des Irrsinns gelandet? Mir geht das ganz genauso und als ich den Titel gesehen habe, war klar: Das muss ich lesen. Das ist ungewöhnlich für mich, normalerweise entscheide ich eher aufgrund von Empfehlungen. Aber der Titel hat gehalten, was er verspricht. Der Autor Carsten Mell erzählt sehr kurzweilig absurde Anekdoten aus seinem Leben. Schmunzeln und mituntern auch lautes Auflachen ist bei der Lektüre inklusive. Schnell gelesen, witzig obendrein – jetzt möchte ich gerne mal mit Herrn Mell ein Bierchen trinken gehen. Klare Leseempfehlung für zwischendurch, man muss jedoch seinen teils etwas derben Humor abkönnen.

Advertisements

4 Gedanken zu „Gelesen Nr. 5: Im Epizentrum des Irrsinns

      1. Carsten Mell

        Absolut! Was mich zu der geografischen Frage bringt: in welcher Bierregion bist Du denn verortet? Kölsch bin ich gewohnt, zu Weizen hochkompatibel, Alt darf ich nur heimlich trinken, Alkoholfrei lohnt den Aufwand nicht 😜

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s