Buchstaben sind meine Welt: Gelesen in 2016

Passend zum Jahresende gibt es einen kleinen Rückblick. Habe ich die Challenge geschafft, 2016 52 Bücher zu lesen? Seht selbst:

  1. Das neue Philosophenportal: ein Schlüssel zu klassischen Werken von Robert Zimmer
  2. Nachhaltig leben für alle von Georg Schweisfurth
  3. Be Nobody von Lama Marut
  4. 101 Katzenregeln, um die Weltherrschaft zu erlangen von Nina Schapan
  5. Im Epizentrum des Irrsinns von Carsten Mell
  6. Philosophie der Gegenwart von Siegfried König
  7. Das Lavendelzimmer von Nina George
  8. Einen Scheiß muss ich von Tommy Jaud
  9. Doppeltsowenig: Vom Selbstversuch, sich von überflüssigen Dingen und Gewohnheiten zu trennen von Britta Henrichs
  10. Mythen, Weisheiten, heilige Bücher: Hauptwerke der Religions- und Geistesgeschichte von Siegfried König
  11. Aussteigen light: Ein familientauglicher Ratgeber wie man mit wenig Geld komfortabel lebt von Andreas N. Graf.
  12. Time is honey. Vom klugen Umgang mit der Zeit von Karlheinz A. Geissler und Jonas Geissler
  13. Am Arsch vorbei geht auch ein Weg von Alexandra Reinwarth
  14. Enzyklopädie der dummen Dinge von Wolfgang Schmidbauer
  15. Rocknroll mit Buchstaben von Tobi Katze
  16. Es reicht! Abrechnung mit dem Wachstumswahn von Serge Latouche
  17. Hauptsache nichts mit Menschen von Paul Bokowski
  18. Die 7 Geheimnisse der Schildkröte von Aljoscha Long
  19. Cheaponomics: Warum billig noch zu teuer ist von Michael Carolan
  20. Montags könnt ich kotzen von Thomas Ramge
  21. Besser leben ohne Plastik von Anneliese Bunk & Nadine Schubert
  22. Zero Waste von Shia Su
  23. Die Welt der deutschen Literatur von Siegfried König
  24. Das Rosie-Projekt von Graeme Simsion
  25. Das Leben ist ein hinterlistiger Kater von Marie-Sabine Roger
  26. Bauen 4.0 von Hubert Rhomberg
  27. Silicon Valley. Was aus dem mächtigesten Tal der Welt auf uns zukommt von Christoph Keese
  28. Ich habe eine Axt. Urlaub in den Misanthropen von Patrick Salmen
  29. Einfach.Jetzt.Machen von Rob Hopkins
  30. Als ich in meinem Alter war von Torsten Sträter
  31. Pussy Terror von Carolin Kebekus
  32. Alleine ist man weniger zusammen von Paul Bokowski
  33. Ein Mann Namens Ove von Frederik Backman
  34. Oma lässt grüßen und sagt es tut ihr leid von Frederik Backman
  35. 2052 Der neue Bericht an den Club of Rome von Jorgen Randers
  36. Murks? Nein Danke! Von Stefan Schridde
  37. Glücksökonomie. Wer teilt hat mehr vom Leben von Anette Jensen und Ute Scheub
  38. Deutsche Geschichte für Dummies von Christian von Dithfurth
  39. Kaffee ist alle Satirische Kurztexte von Jo Berger
  40. Mach es einfach! Warum wir keine Erlaubnis brauchen, um unser Leben zu verändern von Ilja Grzeskowitz
  41. Fokus von Leo Babuta
  42. Morgen ist leider auch noch ein Tag von Tobi Katze

Tja, ihr seht: Ich habe es nicht ganz geschafft, aber immerhin 🙂 Nicht alle Bücher habe verbloggt. Sie waren es nicht wert oder mir hat schlicht und einfach die Zeit dazu gefehlt. Vielleicht hole ich das noch nach. Ich kann euch auch gleich verraten, dass es um die anderen Challenges noch schlechter bestellt ist. Aber Aufgeben is nicht und das neue Jahr samt neuen Vorsätzen linst ja schon um die Ecke.

Advertisements

Ein Gedanke zu „Buchstaben sind meine Welt: Gelesen in 2016

  1. Yvonne

    Sensationell! War das nicht auch der Sinn des Lebens nach Douglas Adams? Mein Jahr hatte wohl nur eine Woche, ich habe gerade mal 1 Buch gelesen. Das muss geändert werden, zügig. Mach mal bei Gelegenheit eine Rangliste aus den 42. So vielleicht die tollsten 5 oder so.

    Gefällt mir

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s